Retrograde Ejakulation ist ein Symptom, keine Diagnose. In europa ist ein Kombinationspräparat aus dem rasch betäubendem Prilocain und anschließend wirksamem Lidocain zur Behandlung der lebenslangen vorzeitigen Ejakulation zugelassen, das 5 Minuten vorm Geschlechtsakt auf die Eichel gesprüht wird. Der entscheidende Faktor in der Behandlung der KHK ist eine Änderung der Lebensweise. Die Behandlung dient der vermehrten Neuentstehung von Kapillaren. Hier können Patienten mithilfe einer Insulinpumpe und einer App aufm Smartphone ihre Werte zusammenfallend kontrollieren und die Anwendung sogar auf der Basis dieser Werte personalisieren. So haben Google und Apple nicht nur bei der Einführung der Corona-App kooperiert, sondern basteln an „Tracing“-Funktionen, die auf der Basis von Nutzerdaten Warnungen senden können, ganz ohne App. Die Corona-App der Bundesregierung hat dabei den Weg aufgezeigt, rund 21 Millionen Mal wurde das Programm bereits heruntergeladen. 2,7 Millionen Euro Strafe muss Servier nun zahlen. In Frankreich ist die Pharmafirma Servier zu einer Strafe von 2,7 Millionen Euro verurteilt worden. Zwanzig Menschen sind in den Monaten während ihrer Schicht eingeliefert worden und später an Covid-19 gestorben. Künftig, so glauben die Verfechter der Technik, können Eltern schon bei der Geburt ihrer Kinder erfahren, welche Krankheiten ihnen drohen, ob sie frühzeitig einen Schlaganfall erleiden oder übergewichtig werden.

Manche Start-ups im Silicon Valley versprechen gar „eine Zukunft, in der das Altern nicht mehr wehtut“ – ohne die Krankheiten der Eltern. Denn die großen US-Tech-Konzerne aus dem Silicon Valley arbeiten fleißig an neuen Lösungen im Gesundheitsmarkt. Ewig lange arbeiten die GAFAM-Konzerne (Google, Amazon, Facebook, Apple, Microsoft) an ihrem Einstieg ins Gesundheitswesen. Für Facebook, Amazon, Apple und Google ist der Gesundheitssektor ein lukrativer Markt. Auch Facebook, das eine Anwendung zur Vereinbarung von Arzt- und Vorsorgeterminen entwickelt hat und Amazon, das an einer digitalen Gesundheitsplattform arbeitet, sind auf den E-Gesundheitszug aufgesprungen. Krebsheilung mit Google, Diabetes-Prävention durch Amazon, Erkennung von Herzerkrankungen durch Apple – was wie Science-Fiction klingt, könnte bald Gestalt annehmen. Ausgerechnet die Corona-Krise hat Apple, Amazon, Google und Facebook die Tür zur letzten kaum digitalisierten Bastion geöffnet: dem Gesundheitssektor. Die Anwendungsmöglichkeiten in einer digitalisierten Medizin sind vielfältig und sie werden immer schneller entwickelt und verbreitet. Damit kommt es zu einer Depolarisation des Membranpotentials zur Erregung und Kontraktion der Muskelzelle. Ums zu vermeiden verordnet der konventionelle Mediziner verschiedene Medikamente, die die Hypertonie bekämpfen und die Gerinnungs-Tendenz des Blutes verringern sollen.

Der Pharmamarkt in den USA ist mit einem Volumen von fast 500 Milliarden Dollar der größte der Welt. Die estnische Danske-Filiale soll von 2007 bis 2015 gut 200 Milliarden Dollar aus zweifelhafter Herkunft umso mehr für russische Kunden in Krethi und Plethi verschickt haben. Laut dem Deutschen Krebsforschungszentrum haben Patienten umso mehr dann ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf, wenn sie unter einer akuten und fortschreitenden Erkrankung leiden, wenn sie Lungen- oder Blutkrebs haben, wenn ihr Immunsystem durch die Therapie geschwächt ist oder wenn bei ihnen zusätzlich zur Krebserkrankung weitere Risikofaktoren par exemple Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht oder Diabetes hinzu kommen. Umso mehr Nichtraucher, deren Herzkreislaufsysteme durchs Passivrauchen geschädigt werden, profitieren demnach von dem Gesetz. Die gesetzlichen Grundlagen dafür sind das Digitale Versorgungs-Gesetz (DVG), das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) und das Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorung (GSAV). Furchtbar 2000 Menschen könnten am Medikament Mediator brechen mit, weil der Konzern die Risiken der Diabetes-Arznei als Appetitzügler verschwiegen hatte. Weiterhin wird ein zu hoher Cholesterin-Level als mit der wichtigsten Ursachen für die KHK und den Herzinfarkt angesehen. Ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung leidet an Herzinsuffizienz (Herzschwäche), zunehmend mit ansteigendem Alter.

Geeignete Medikamente bei Herzschwäche sind die Herzglykoside wie Digoxin. Die Herzrhythmusstörung ist daneben auch Symptom von Schilddrüsenerkrankungen und zeigt sich bei der Einnahme bestimmter Medikamente und Drogen. Wichtigstes Symptom ist das unterm Begriff Gesundheitsbeschwerden bekannte Engegefühl im Brustkorbbereich mit bis in den linken Arm ausstrahlendem Schmerz, der bei Ruhe sofort nachlässt. Bis zu einer Stunde dauert die Intensivreinung- und Desinfektion eines Covid-Zimmers. Krebspatienten sind bisher in Gruppe 3 eingestuft und werden im gleichen Zeitraum wie die 60 bis 70-Jährigen geimpft. Experten wie Professor Schadendorf gehen aber davon aus, dass die Impfung für es gibt mehr Menschen mit Krebs kein besonderes Sicherheitsrisiko darstellt: „Es besteht absolut keine Sorge von unserer Seite, dass sich Krebspatienten mit den zur Verfügung stehenden Impfstoffen jetzt impfen lassen. Darunter seien auch Leute, die jünger waren als er, weil sie nicht zum Arzt gehen wollten, sagt er. Manchmal muss es aber auch schneller gehen.