Die sexuelle Gesundheit und das sexuelle Wohlbefinden von Männern und Frauen hängen auch davon ab, ob diese Zugang zu umfassenden Informationen und Angeboten im bereich der sexuellen Gesundheit haben. Dank der klaren Ansagen und einem recht hohen Staatsvertrauen gibt es keine nennenswerte Corona-Skeptiker-Bewegung in Finnland. Beide zeigten jedoch nur geringe Effekte und waren keine relevanten Confounder für die hier mittig stehenden Gesundheitsvariablen, sodass wir nach auf diese Variablen verzichten. Nicht alle waren begeistert. Ergebnisse: Zur Frage in den letzten vier Wochen waren Männer zwischen 36 und 45 Jahren und Frauen zwischen 26 und 35 Jahren am häufigsten mit einem Partner oder einer Partnerin sexuell aktiv. Danach verstirbt bei der saisonalen Grippe einer von 1000 Infizierten. Die Analyse in „Nature“ umfasst Datensätze aus 32 Ländern und 4 großen Weltstädten und zeigt, dass es große Unterschiede bei der Übersterblichkeit zwischen einzelnen Ländern gibt. Über die Ergebnisse einer Reihe neuerer Studien dazu wird in einer aktuellen Arbeit in der renommierten Wissenschaftszeitschrift „Nature“.5 berichtet, auf die ich mich hernach beziehen möchte.

Über Grams Ads können Händler dann Textanzeigen zu einzelnen Suchbegriffen schalten. Über tausend Teilnehmer zeigten sich an den Konzepten und dem Instrumentarium der WHO interessiert und machten gleichzeitig Vorschläge dafür, wie die WHO die Länder besser unterstützen könnte, beispielsweise durch eine Verknüpfung der Bereiche sexuelle Gesundheit und nichtübertragbare Krankheiten. Ähnlich wie der Begriff „Gesund­heit“ im Verständnis der WHO mehr umfasst als die Abwesen­heit von Krankheit oder Gebrechen, so ist auch sexuelle Gesund­­heit definiert als grundlegendes Wohlbefinden („wellbeing “) zum Thema Sexualität. Am Zentrum für sexuelle Gesundheit werden ausschließlich die gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen für Sexdienstleisterinnen und Sexdienstleister durchgeführt. Denn Erektionsstörungen können auch erstes Zeichen allgemeiner Durchblutungsstörungen sein.

Die öffentliche Diskussion hat die Politik in den USA bereits zum Handeln bewegt: Während ein Bundesstaat wie Illinois Geldstrafen eingeführt hat, um sicherzustellen, dass Frauen rechtzeitigen Zugang zu Verhütungsmitteln haben, dürfen Apotheker in Arkansas, Georgia, Mississippi und South Dakota entsprechende Rezepte zurückweisen. Grundlegend für dieses Konzept sind das Recht auf sexuelle Information und das Recht auf Lust.“ Laut der europäischen WHO-Strategie sollte sexuelle Gesundheit einen positiven Zugang zur Sexualität einschließen. Jack Nicholson soll gesagt haben: „Viagra nehme ich nur, wenn ich mit mehr als einer Frau zusammen bin.“ Dies beschreibt das Wirkungsspektrum der Potenzpille schon recht gut, denn Männern mit Erektionsstörungen hilft sie dabei Höhe zu halten – Männer mühelos beschreiben das Phänomen, welches der Volksmund gemeinhin „Dauerlatte“ nennt, als eher lästig. Mit einem genialen Kniff löst Recaptcha diese beiden Probleme zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Statt eigens unleserlichen Text für ein Captcha zu erzeugen, nimmt man einzelne Wörter von eingescannten Büchern, die trotz leichter Verzerrung für Menschen recht problemlos entzifferbar sind – und trägt gleichzeitig zu deren Digitalisierung bei. «Das elementare Lernen aus den ersten beiden Zyklen wird im 3. Zyklus fortgesetzt. Das sind drastische Zahlen, die aus den ersten detaillierten Studien über das Sterblichkeitsrisiko für Covid-19 zu entnehmen sind. Gestützt durch eine massive Werbekampagne herrschte in den ersten Jahren nach Einführung von Viagra ein medialer Rummel etwa Substanz.

Der ehemalige Leiter des Instituts für Sexualwissenschaft am Klinikum der Goethe-Universität Bankfurt, Volkmar Sigusch, sagte 2002: „Die einen sagen, 90 Prozent aller sexuellen Störungen hätten einen psychologischen Hintergrund, die anderen sagen, 90 Prozent hätten eine organische Ursache.“ Wir haben wahrscheinlich wie das häufig so geht: Richtig eingesetzt kann Viagra oder eine anderes Liebesmittel die sexuelle Beziehung eines Langzeitpaares durchaus stimulieren. Ihr erinnert euch doch bestimmt noch an seine tolle Artikelserie „Die verrückte Welt der Messenger„? Denn, so die einfach- funktionale Schlussfolgerung, steht vorübergehend der Kolben, ergibt sich der Rest ohne Überlegen. Für einen großen Teil des Interviews übergaben die Interviewer den Laptop dann beinahe Befragten, auf die weise, dass diese ihre Antworten selbst am Bildschirm eingeben konnten („computer assisted self interview“ – CASI). Der Anteil der Befragten, die die letzten vier Wochen vor der Befragung mit einem Partner oder einer Partnerin sexuell aktiv waren, ist bei Männern zwischen 36 und 45 Jahren und Frauen zwischen 26 und 35 Jahren am höchsten (Tabelle 2). In den höheren Altersgruppen nimmt die sexuelle Aktivität jeweils ab.