Maca-Wurzel: Diese Wurzel gilt bereits seit vielen Jahrhunderten als natürliches Potenzmittel und steigert zudem den Testosteronspiegel. Die Heilpflanze Maca ist ein traditionelles Potenzmittel in Südamerika. Nach dem Verlust des Patentschutzes (November 2011 in USA, Mitte 2012 europäisch) brachen die Umsätze ein. Kritiker sehen in diesen Richtlinien daher vorrangig ein Instrument zur Steigerung der Umsätze der pharmazeutischen Industrie. In diesen über 60 kaufen Jahren kam es nur zu einem Zehntelverlust der Libido. Demgegenüber liegt bis anhin keine einzige Studie vor, die für diesen „Patienten“ auch nur einen geringfügigen Nutzen einer Cholesterinsenkungstherapie zeigen würde. Im Gehirn führt der zentrale Mechanismus zu einer verstärkten Signalübermittlung an den Penis und verstärkt dadurch eine natürliche Erektion. Bei einer Hyperlipidämie sind die Blutkonzentrationen von Cholesterol (Cholesterin) und/oder Triglyceriden erhöht, was als Risikofaktor fürt Entstehen von Arteriosklerose gilt. Kritiker bemängeln, dass eine Verschreibung an junge Frauen bei Sicherstellung einer „zuverlässigen“ Verhütung dennoch zulässig ist, was dazu geführt hat, dass zahlreiche entsprechende Fälle in der medizinischen Literatur dokumentiert sind. So sollte etwa ein gesunder 40-jähriger deutscher Mann mit normalem Blutdruck, der nie geraucht hat und keine KHK-Erkrankungen in der Verwandtschaft hat, mit für seine Altersgruppe durchschnittlichen LDL- und HDL-Werten (168 mg/dl bzw. 37 mg/dl), entsprechend den Richtlinien bereits eine medikamentöse Therapie einpreisen.

Bei jüngeren Männern bis zum Alter von etwa 45 Jahren geht ein hoher Gesamt- bzw. LDL-Cholesterinspiegel mit einem erhöhten Auftreten von KHK-Erkrankungen einher und stellt dabei neben den weiteren bekannten Risikofaktoren einen eigenständigen Risikofaktor dar. Ihr Einsatz ist jedoch im GKV-Bereich seit 2016 durch eine Verordnungsbeschränkung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) nur erstattungsfähig für bestimmte Hochrisikopatienten, wenn andere Optionen zur Lipidsenkung ausgeschöpft sind bzw. eine LDL-Apherese angezeigt wäre. Der Wirkstoff Ezetimib ist seit über sieben Jahren aufm Markt und wird in Deutschland mit fast 100 Millionen so genannten definierten Tagesdosen verschrieben. Dieser Saft wird mit einer Zitrone, 100 g Ingwer und etwas Wasser zubereitet. Ein hoher (LDL-)Cholesterinspiegel ist statistisch nicht mit einer Verkürzung der Lebenserwartung verknüpft. Zusätzlich sollte eine ausführliche Familienanamnese erhoben werden, um zu klären, ob Herzkreislauferkrankungen direkter verwandter bekannt sind, da eine genetische Prädisposition vorliegen könnte, die das Risiko für eine chronische KHK erhöhen würde.

ApoB ist der Hauptbestandteil des LDL-Cholesterins und zweier eng verwandter Fraktionen, IDL- und VLDL-Cholesterin. Die homozygote familiäre Hypercholesterinämie (HoFH) ist eine genetisch bedingte Fettstoffwechselstörung, die durch hohe Blutspiegel von IDL- und VLDL-Cholesterin gekennzeichnet ist. Der monoklonale Antikörper Evinacumab wurde 2021 als erster Vertreter der ANGPTL3-Inhibitoren zugelassen zur Behandlung der homozygoten familiären Hypercholesterinämie (HoFH). Patienten mit familiärer Hypercholesterinämie haben aufgrund eines erblichen Gendefekts einen sehr hohen Cholesterinspiegel (oft 400 mg/dl und mehr), und als junger Mann ein gegenüber der Normalbevölkerung um ein Vielfaches gesteigertes KHK-Risiko. Patienten der Gruppe 1 sollten bei LDL-Werten über 100 mg/dl Lebensstiländerungen vornehmen (Ernährung etc.), bei Werten über 130 mg/dl eine medikamentöse Therapie beginnen. Das KHK-Risiko dieser Patienten normalisiert sich allerdings untrennbar Alter ab etwa 55 Jahren. Alfalfa normalisiert bei regelmäßigem Verzehr die Verdauung und fördert mehr noch den Verlust von überflüssigem Körpergewicht. Alfalfa zählt zu den beliebtesten Sprossen. Die rheumatoide Arthritis ist die häufigste Form unter den entzündlichen-rheumatischen Erkrankungen.

Apfelsaft: Zahlreiche Studien haben bestätigt, dass Äpfel einen erhöhten Cholesterinspiegel senken können, sowohl in Form von Saft als auch roh. Die ursprüngliche Hypothese, ein erhöhter Cholesterinspiegel sei kausal betraut mit die stenosierende Koronarsklerose, wird in jüngerer Zeit meist in etwas modifizierter Form vertreten. Nicht alle Methoden sind zu jeder Zeit sinnvoll. Zeitpunkt 2019 überholte Atorvastatin erstmals Simvastatin, das bis nachher stark die Wirkstoffgruppe anführte. Der 1996 eingeführte Lipidsenker Atorvastatin (Lipitor, Sortis) des US-Herstellers Pfizer zählte bis 2017 mit einem Gesamtumsatz von 142 Milliarden US-Dollar zum umsatzstärksten Medikament weltweit. Der 1996 eingeführte Cholesterolsenker Atorvastatin (Lipitor, Sortis) des US-Herstellers Pfizer zählte bis 2017 mit einem Gesamtumsatz von 142 Milliarden US-Dollar zum umsatzstärksten Medikament weltweit. 2017 nahm der Hersteller das Mittel vom Markt, nachdem er sich gegen die Verlängerung der Zulassung entschieden hatte, die durch Zeitablauf erlosch. In Japan ist das Mittel seit 2017 zur Behandlung der Hyperlipidämie zugelassen. Curcuma gibt’s nicht nur schon seit 5.000 Jahren ein wichtigste Gewürz, sondern wird auch traditionell angewendet zur Steigerung der Gesundheit. Wie der «Arzneiverordnungs-Report 2003» informierte, machten seit Mitte der 1990er Jahre die Statine die größte Gruppe der im GKV-Bereich verordneten Lipidsenker aus. Lipidsenker sind eine Gruppe von Wirkstoffen, die erhöhte Lipidkonzentrationen im Blut (Hyperlipidämie) senken.